Ob die alle einen Fahrgast bekommen? Das Wetter ist ja eklig genug

Hauptbahnhof Hamburg: „Alle aussteigen bitte!“ Na ja, Altona kommt auch noch…

Kirchallee, St. Georg

Kein platz für die Erweiterung des Bahnhofs

Hübsch ist es am Gleis 14! Hübsch hässlich!

Hamburg

Seite 6

Wenn es warm wird, eher andere Vögel

Lombardsbrücke

Städte und Landschaften in Deutschland

…. aber kalt und kahl isset hier!

Fast friedlich am Sonntagmorgen

Wenn es kalt ist in Hamburg…

Die Mönckebergstraße kann sowohl im Winter als auch im Sommer ziemlich kalt sein. Die Geschäfte sind austauschbar mit allen anderen Städten. Nicht gerade ein Anziehungspunk ist diese Einkaufsstraße ohne Orte zum gemütlichen Verweilen. Kalt und zugig ist es hier.

Brücke

Hamburg  Hauptbahnhof

Freie- und Hansestadt Hamburg

Sonst noch in Hamburg

…. aber kalt und kahl isset hier!

Platz ?

Schöne Räume!

Wat sacht der berliner? Reich sind se ja….

Gediegen

Früher gehörte soetwas einfach dazu

Solide und großzügig…

…. und zeugt irgendwie von Reichtum

Schöne Räume?

Wenn es kalt wird landen schon mal Saatgänse auf dem Rathausplatz zwischen

Immer wieder Hamburg! Aber nie Reeperbahn und nie so ein Musical (gab es nach „My Fair Lady“ denn noch mal ein Gutes?). Auch nicht die überall sich gleichende Geschäfte in der Mönckebergstraße und die teuern am Jungfernstieg. Die St. Pauli Landungsbrücken und der Hafen sind natürlich ein muss. So richtig rund lauft es dagegen in St. Georg.

​

Die Mönckebergstraße kann sowohl im Winter als auch im Sommer ziemlich kalt sein. Die Geschäfte austauschbar mit allen anderen Städten. Herausragt der Jungfernsteg. Da weht der Wind noch kälter und alles ist noch viel teurer, aber eines fällt auf: Die Herren und vor allem die Damen sind deutlich besser als z. B. in Berlin gekleidet.

Das Hamburger Rathaus von der Binnenalster aus gesehen

Das Hamburger Rathaus von der Binnenalster aus gesehen

Binnenalster

Rathaus Hamburg

Das Hamburger Rathaus wurde zwischen 1886 bis 1897 gebaut und ist ziemlich prunkvoll in Sitle der Neorenaissance geraten. Schlecht ist es den Leuten damals nicht gegangen. Der Trum ist 112m hoch. Zwischem dem 5. und 8. Mai 1842 war die Altstadt beim Großen Brand schwer zerstört worden und Hamburg wurde

Mönckebergstraße

Mönckeberg war mal Bürgermeister (1839-1909) hier. Angeblich wird die Straße kurz „Mö“ genannt - nie gehört.

Nordsee macht Süchtig

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam tincidunt lorem enim, eget fringilla turpis congue vitae. Phasellus aliquam nisi ut lorem vestibulum eleifend. Nulla ut arcu non nisi congue venenatis vitae ut ante. Nam iaculis sem nec ultrices dapibus. Phasellus eu ultrices turpis. Vivamus non mollis lacus, non ullamcorper nisl. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Phasellus sit amet scelerisque ipsum. Morbi nulla dolor, adipiscing non convallis rhoncus, ornare sed risus.
Sed adipiscing eget nibh at convallis. Curabitur eu gravida mauris, sit amet dictum metus. Sed a elementum arcu. Proin consectetur eros vitae odio sagittis, vitae

Laut Deutsche Bahn ist es der meist frequentierte Fernbahnhof des Netzes. Eine halbe Million Reisende nutzen den alten Bahnhof täglich.

​

Insgesamt gibt es 21 Bahnhöfe mit Regional-, U- und S-Bahn. Es ist ein Flaschenhals der DB.

​

Den Durchgangsbahnhof gibt es seit 1904. Er ersetzte, wie auch in Berlin, die vielen Kopfbahnhöfe, die es durch die privaten Bahnen in Deutschland damals gab.

​

Die Halle ist 150 m lang. Lustig wenn ein Zug über 400 m lang ist. Der Bogen der Halle hat eine Spannweite von 73 m und eine Höhe von 37 m.

​

Der Bahnhof liegt auf dem Gebiet der ehemaligen Vorstadt St. Georg. Die Straße hier vor dem Bahnhof ist die Kirchallee mit dem Deutschen Schauspielhaus und vielen Hotels. Ohnesorgtheater, der ZOB, die Mönckebergstraße - alles in derNähe. 800 m zum Rathaus, 600 m zur Elbe, 500 m zur Binnen- und Außenalster, was will man mehr?

​

Klar, mehr Sauberkeit geht  wirklich noch. Trotz großer Polizeipräsents, lungert wie an allen Hauptbahnhöfen ziemlich viel Volk hier herum. Seit langem wird unter dem Vordach klassische Musik eingespielt, aber Menschen sind halt Gewohnheitstiere. Jedenfalls haben Straßenmusikanten keine Chance.