BERLIN - MITTE
Berlin
      / 78

34

Alles Mitte, oder was?
Vom Schloss Bellevue zum Hackeschen Markt
Nördlich des Straßenzuges 17. Juni/ Unter den Linden

Berlinfoto: Hauptbahnhof

Aufnahmen aus 2011

Panorama von Gleis 11: Wolken über dem Regierungsviertel.

Das erste Haus am Washington Platz ist fertig (Foto vom Dez. 2011)

Man sehe sich nur die herrliche (einfallslose, hässliche, langweilige) Fassade an! Ist das nicht ein Glückstreffer für den Senat von Berlin? Und erst die schön geschwungenen Linien der Dachaufbauten! Und die großzügigen Ladenpassagen!


Ja, geht es noch besser? Man, was wird in diesem neuen Stadtviertel für eine städtebauliche Chance vertan.


Man kann gar nicht so schnell kotzen, wie einem dieser Klotz auf den Magen schlägt.

Frage: Kann man hässlicher bauen?

Verblüffend, diese Größe des Weihnachtsbaumes

Aufnahmen aus 2012

Hier hat man etwas vergessen: Bäume!

Molktebrücke

Was? Irgendetwas stimmt hier nicht! Kein Baukran am Bahnhof 2012? Das wird sich bestimmt bald wieder ändern.


Auf dem Bild unten ist die Moltkebrücke vor dem Bahnhof zu sehen.

Aufnahmen aus 2015

05. Juli 2015: Was? 38° C und die Klimaanlage im ICE T ist noch nicht ausgefallen?

Selfie I

Selfie II

Warten I

Reisen ist auch immer warten. Ermattet bei 38° C wie hier im Juli 2015 , oder...

Gibt es etwas blöderes als ein Selfie? Ja: alleine den Namen!


Um die fünf Minuten brauchte die Dame, um die Kuppel des Reichstages hinter sich erbsengroß mit rauf zu bekommen.


Was ist nur in die Leute gefahren, um sich so primitiv zu produzieren?

... oder hier im November 2006. Profis sind ruhig und lesen, Anfänger laufen aufgeregt umher.

Warten II

Östlich neben dem Hauptbahnhof: Aufnahme vom 5., Einweihung am 7.7.2015.

Das Viertel wird immer schöner, oder?

Doch, wirklich…

… so schöne Fassaden! Darf man Architekten und Bauherren nicht auch mal einsperren?

Aufnahmen aus 2017

Oktober 2017

Vorherige Woche 

soll hier 

sogar ein Jogger gesehen worden sein!

Aber die Bahn gibt sich schon die größte Mühe und macht das, was sie am besten kann: Sie lässt die Leute warten.

Es grünt so Grün wenn in……
ach nee, das war ja wo anders!

Hübsch haben wir es hier, hübsch hässlich.





Und so belebt! Ist ja auch Sonntagvormittag um 10:00 Uhr im Oktober-

Das bißchen Verspätung!

Aufnahmen aus 2018

Mai 2018

Überall in großen Städten ist der Hauptbahnhof der Mittelpunkt des urbanen Lebens. Natürlich mit all seinen Nachteilen wie red

light aera, Kriminalität und Dreck. 


Berlin ist frei davon - noch?

Da tut sich was. Ob das wieder so hässlich wird wie im gesamten Umfeld des Bahnhofs?

Das „Nachtleben“ steht sich hier die Beine platt

Aufnahmen aus 2020

Februar 2020

„Glaswürfel mit Knick in der Fassade“

(schreibt Ulrich Paul in der „Berliner Zeitung“)

cube berlin (Eigenschreibweise) nennt sich der Glaswürfel mit 41,5 m Kantenlänge. Es ist der erste Bau im Viertel, der anders aussieht als die einfallslosen Kästen mit den Schießscharten. Wahrlich, eine trostlosere Bebauung wie um den Hauptbahnhof gibt es nur in Berlin. 

Es ist ein Leichtes, der Gegend das gleiche Schicksal wie dem Potsdamer Platz vorauszusagen. Nach 20 Jahren geht hier genauso alles den Bach runter wie derzeit dort.

Aber der cube berlin  ist hyper modern. 3.800 Sensoren wissen alles über die Nutzer. Wo sie sind, durch welche Tür/Tor sie zu Fuß oder mit dem Auto wollen, der Aufzug fährt automatisch in die Etage wo der Schreibtisch steht…

Und was ist, wenn man die kleine Brünette in der 6. sehen will? Sind die Leute in der Zukunft so doof, dass sie keine Taste mehr drücken können? Na ja, haben die dann auch ein Knick in der Fassade?

High-Tec-Glas an dem 100 Millionenbau: Die Terrassen liegen hinter dem Glas

Irgendetwas stimmt am Hauptbahnhof nicht

14 Jahre Dauerbaustelle

Der Hauptbahnhof wurde 2006 eröffnet. Unter Zeitnot. Die Fußball-WM stand an. Das Dach konnte nicht fertig gebaut werden, ein Sturm ließ Eisenträger aus der Fassade fallen. Jetzt, 14 Jahre später, versinkt da der Bau im Sumpf des Berliner Urstromtal? Oder im zugeschütteten und verlegten Humboldthafen?

Mag sein. Aber es ist noch viel schlimmer: Die Baustelle versinkt im Sumpf der unfähigen Politik. Hier sollte die dringend notwendige zweite Nord-Süd-Verbindung der S-Bahn entstehen, die S21. Es fehlt nur noch ein kurzes Stück Tunnel zwischen Hauptbahnhof Potsdamer Platz.

Dort ist der Tunnel schon fertig - und muss wahrscheinlich wieder abgerissen werden. Das letzte Stück Tunnel würde am Reichstag vorbeiführen und genau das will der aufgeblasene Bundestag unbedingt verhindern. Dabei ist das Gebäude sowieso komplett untertunnelt. Na, die Milliarde Mehrkosten sind doch egal, oder? Die Bauzeit bis 2035 auch. Wir sind hier schließlich in Berlin.

Februar 2020

cube berlin

22. März 2020

Ob das in Nach-Corona-Zeiten noch alles gebraucht wird? 

Ob das noch einer bezahlen kann?