Italien

  Italien
     | 21
11

Venetien

Venedig

Das ist alles: Venedig aus der Luft. Ganze 5,5 Quadratkilometer groß. Und sollen total überlaufen sein? Na. mal sehen, was einen im Mai 2034  erwartet.
Reisen muss gelernt sein
Es seid einmal mal mit . Und man hat Mitreisende, die sich  auskennen und sogar Italienisch sprechen. Als Nachweise vorbereitet war Tages Tourist hat man eher schlechte Karten. Da wandert man auf vollkommen überfüllten Krampe fahren, schaut immer so auf die Uhr,  um ja nicht die Abfahrt zu verpassen traut sich nicht von in auch Bruder abzubiegen, in der  angst sich zu verlaufen. So entgeht ihnen in den meisten Fällen die schönen Seiten von Venedig. 

Schon mal das Hotel ist gut gewählt Es liegt an der Ostseite südlich der Insel am linke Bildrand auf dem Foto oben. Hier legen die öffentlicher Boote vom Flughafen an. Da kostet ein Ticket zum Flughafen nur 16 €.  Ein Wassertaxi nimmt hingegen  140 €.  In diesem Teil der Stadt gibt das Relativ wenig Touristen. Hier ist die Welt noch einigermaßen Ordnung.
Ja eo sind sie den, die Touristen?
Menü versteckt einen immer noch den Atem. Ist dann ja alles kaputt? Aber warum steht dann lass alles so lange?

Dieser Morgen wieder schauen, irgendwie will ich ausstrahlt, Netzteil nicht los. Hier in diesem Viertel Kann man in aller Ruhe seine Fotomotive suchen. Ja wirklich, Hier soll es sogar noch Venezianer  eben.
Man kann auch in Venedig ziemlich alleine sein
Gotteshaus außer Betrieb. Große Bilder ab den Wänden
Die Tür stand offen. Dahinter befand sich einen Saal, ziemlich dunkel, mindestens 10 m hoch.  Weit auseinander, Platz zwei und in genug, standen viele Skulpturen aus Metall. So zum Beispiel ein Ferrari aus einem Stück Metall. Und dieser Kopf hier. Laut Netz hat ihn Modesto III Banzon geschaffen. Was man dort für Überraschungen in diesem Viertel alles leben kann.
Modesto III Banzon,
Venice Exhibition 2024
Selbst in der Saison kann man in Venedignoch alleine sein
Seltsamen Zimmern
Normalerweise auf diesen Seiten Weihnachten. Aber ist das Hotel Oder besser, dieses Haus der, war schon etwas besonderes

Rechts neben dem imposanten Kirchenportalen Es sein demnächst mehr ohne Ein Kloster gewesen. Wurde unser Sommerabteilung geworden.

Mehrere Innenhöfe , Wandelhänge, imposante Treppenhäuser und riesengroße Säle . Die Höhe beträgt mindestens 5 m. Die Maurern sind sehr dick. Man sehe sich nur das richtige Treppengeländer an. Was für einer aufwändigeren Steinmetzarbeit! Um in dem schmalen,  aber langen Zimmer ein drittes Bett unter bringen zu können, hat man diese hässliche Eisenleiter Über einer Küchenzeile angebracht.
11. Jahrhundert
1.000 Jahre später
Die Rückseite des Hotels
BootaAnleger für die Versorgung
Klosterfront
Aber warum gibt es nach 22:00 Uhr kein Bier mehr? Doch noch Kloster?
Klosterhof
Brücken
Na ja,. giftiger Shop eben? Oder eher die Preise? Aber Italiener sind doch soooo ehrlich!
Läuft man 10 km an einem Tag durch Venedig, hat man das Gefühl, ein Viertel davon treppauf und ein Viertel treppab zu laufen. Immer zu muss man übe Brücken und manche sind ganz schön hoch. Venedig hat immer hin 400 Brücken (Hamburg 2600, Berlin 960). 

Einige Emilia ist Treppensteigen. Um über die Brücken zukommen
Zwei berühmte Brücken
Rialtobrücke
Die Ponte di Rialto  gehört zweifellos zu den bekanntesten Bauwerken der Welt. Entsprechend wird sie von den vielen Touristen ununterbrochen fotografiert. Von jedem Punkt  aus, von der man die Brücke sieht, muss man sich erst mal nach vorne kämpfen, um eine Aufnahme machen zu können.

Da stehen erst mal die Selfie- Idioten und die werden nicht fertig. Mal setzen die haare nicht, das Lächeln ist einfach zu dämlich, oder Hintergrund ist schief. Und dann wird das noch alles per WhatsApp verschickt.

Vor nicht allzulanger Zeit, wurde die schwerer Canon mit dem Tele zoom 90-210 mm um den Hals baumeln und das Weitwinkel wurde die Taschen ausbeulen. Bei diesem Gedanken sieht man sich erstaunt um: keiner der vielen 100 Leute hat eine Profiausrüstung dabei. Alle fotografieren fast ausschließlich mit einem Smartphone. Wie man selber mit einem iPhone 12 pro. Wie bequem das doch geworden ist. Man hat das lässig in der Hemdentasche und zieht keinen Fotokoffer mit vielen  Kilogramm hinterher.

Was wird aus der Fotoindustrie? Wie bisher jährlich neue Consumer-Cameras auf den Markt geworfen. Pro Firma! Bei den Großen wie Canon und Nikon kosten eine mittlere Profikamera, ab 5000 €. Gute Linsen dennoch viel teurer sein. Der Fotomarkt ist kaputt.

Was die Smartphones leisten, ist aber auch verblüffend. Der Bruchteil eines Flaschen morgens als Linse und den Rest macht die Software. Das Resultat übertrifft die meisten kleinen Kameras und man ist obendrein noch mit dem Netz verbunden.
Seufzerbrücke
Vom Dogenpalast führt die Seufzerbrücke über den ca. 8 m breiten Kanal den sie „Rio di Palazzo“ nennen in das Neue Gefängnis. Da kann man schon seufzen: Auf der einen Seite verurteilt und drüben hingerichtet.  Fertiggestellt wurde die Sandsteinbrück 1703.
 
Um einen Blick auf diese berühmten Brücke zu haben, braucht man Geduld. Man steht auf einer anderen Brücke und muss was zum Geländer vorkommen Um ein Foto machen zu können. Aber das Geländer ist umlagert. Ganze Gruppen machen mit seltsamen Verrenkungen Seltnes von sich vor der Seufzerbrücke. Wenn die Leute wüssten, wie blöd sie dabei aussehen…
Wenn es machbar in Venedig
Welches nach Venedig, und man noch Durst hat, sollte man sich beeilen. Schon um 22:00 Uhrhaben die Italiener schon gegessen und obwohl es warmes Sommerwetter ist,  sitzt niemand mehr  draußen. Die Restaurants und Bars räumen ihre Tische und Stühle weg. Nirgendwo bekommt man mehr ein Bier.

Jetzt, in der diffusen Beleuchtung, hat man dieses Viertel ganz für sich  alleine. Der mobilen Scham dieser zerfallenen Staat kommt richtig zur Geltung. Man würde sich gerne irgendwo hinsetzen, aber in der ganzen Stadt fehlen  Sitzgelegenheiten. Die werden die Gastronomen verhindert haben. Die Touristen sollen gefälligst etwas bezahlen wenn sie setzen wollen. 
Vor deer Kaserne, vor dem großen Tor…
Die Gäste kommen per Boot am Abend direkt ins Wohnzimmer  
Sail along silvery Moon…
Noch sind ein paar Leute unterwegs
Man rüstet sich schon für den Feierabend
Jetzt, 4 Minuten vor 10, noch etwas zu trinken zubekommen, wird schwierig
Its hard to be a Tourist 
Sonnenuntergang
Zeit, auch für den hartgesottensten Touristen, etwas zu essen. Ein Tisch war schon lange bestellt. Man fand den Italiener auch, war mal 20 Minuten sowohl da. Der Laden war zu, erstanden wurde davor. Die Freude auf ein möglichst großes Bier war dein. Der arrogante der Kerl machte erst punktgenau auf. Noch gewartet, um den Unmut kund zu tun. Er möge seine Gerüchte ab 26 € doch selber essen.

In der Nähe gibt es ein Restaurant mit orientalischer Kirche. Welch eine Freude, hier ein afghanisches Nationalgericht zu hoffen:  Kabuli Palau. Ein Reisgericht mit Lamm, Sultaninen
und eine  Gewürzkombination aus Kardamom, Garam Masala und gemahlenen Koriander - exotisch, schmackhaft. Und das in Venedig! An 4 Tagen habe ich das gegessen. Aber die Lady kam nicht aus Aufgabe ist, sondern aus Bangladesch.Ein Land, das ich auch gut kenne. Sie kannte keine Stadt und meinte traurig: „Ich bin doch schon mitten im Jahren weg.“ Jedenfalls warum alle Gerichte schmackhaft und moderat im Preis.
r war dein. Der arrogante der Kerl machte erst. 19:00 Uhr auf.
Vaparetto
Vaporettos  und die schwimmenden Stationen im Nordosten Venedigs
Was die BVG für Berlin macht, machen die Vaparettos für Venedig . Mit Wasserbussen (idl. für Dampfschiff). Zuverlässig und pünktlich durchpflügen sie die Lagune. Manche der robusten Boote müssen das schon lange machen. Die Geräusche der Wellenlager oder der Getriebe machen einen gewaltigen Lärm - aber sie fahren. (Huch? Was machen die bei Ersatzverkehr? Ü-Boote?)
Besser geht es nicht: Rindfahrt mit einem Vaporetto (Tagesticket 12 €): Hop on, hop pff 
Was die BVG f
Der berühmteste Balkon der Weltliteratur: Eine Fälschung.