Da schwimmt doch was?

Verkehr, Schifffahrt

Seite       von   12

11

Fischerboote

Fischerboote auf der Nordsee
Krabbenfischer
Krabbenfischer vor der Elbmündung
Ob er was gefangen hat?
Vor Cuxhafen
Fischerei in Dänemark
Die Bilder sind alle in Dänemark aufgenommen. Die meisten sind aus Hvide Sande und aus dem Ringkölbing Fjord. Die Dänen haben ja einen tollen Ruf in der Fischerei, vor allem in der Gammelfischerei. Da fahren sie kurz vor der Küste entlang mit PS-starken Booten. Das schwere Geschirr hinten dran schrabt den Sandboden "Sauber". Auch der allerkleinste Seestern wird so rausgeholt und zu Fischmehl zerrieben. In Esbjerg kann man riechen wenn alles zermahlen wird. Eine riesige Sauerei ist das immer gewesen. In Henne Strand werden dann winzig kleinen tote Seesternchen angespült.

Sind wir Dänen nicht gründlich in der Nordsee unterwegs? Nicht ein "Matjeshering" heute! Alles rausgeholt!

Scharfer Bug für  schwere See
Fischernetz
Zum Einholen der Netze
In Vide Sande, Westjütland

Die Seebrücke von Ahlbeck, Usedom

Netzleger

Deutsch Marinas sind schon mal sehr voll: Heiligenhafen

Na, dann holt den letzten Fisch auch noch rauf

In Dänemark gibt es auch kleine Fische, gleich hinter Nymindegab

Leuchtturm südlich von Hvide Sande, Westjütland

Fischerboote an der Ostsee, Bornholm, Dänemark

Bornholm, Østerr Sømarken, kurz nach 7:00 Uhr. Der Fischer kommt mit der Beute der Nacht zurück…

… zurück in den wahrlich nicht sehr großen Hafen von  Østerr Sømarken.
Viele Fischer fahren auf Bornholm nicht mehr raus. Sieht man sich den Fang an, der in einen Eimer passt, versteht man warum. Es lohnt sich nur noch der Verkauf direkt vom Kutter. Wer als erster im Hafen ist, hat die Change, vielleicht mal einen Dorsch abzubekommen.
Der Hund heißt „Diesel“. Er gehört wie die Kutter einfach zum Hafen. Immer wenn das Tuckern des Motors hört, findet er sich ein.
Fischerboote an der Ostsee, Bornholm, Dänemark
Das sind schon ganz andere Schiff die dem rauen Nordatlantik trotzen müssen
Ab 2019 verlieren die Iren 30% ihrer angestammten Fanggründe.  Die British Island Monkeys haben mit ihrem dämlichen Berxit die EU-Fischereikonventionen von 1964 gekümdigt. Fangen die Europäer 6 Mio. Tonnen Fisch im Jahr, kommt davon die Hälft aus britischen Fanggebieten.
​
Es werden nicht nur die Iren leiden. Ob die Tommys damit aber wieder zur Weltmacht aufsteigen, sei dahingestellt-
So ein Wetter kommt im Westen Irlands zu jeder Jahreszeit schon mal vor.
Schweres Geschirr
Jährlich nimmt der Fischfang ab. Der Grund? Überfischung.
Hoher Bug für raue See