Sanssouci
1750-1801
Sanssouci
      / 36
25
Bäume im Park von Sanssouci
 Ordnung Buchenartige - Fagales

Familie Walnussgewächse - Juglandaceae

Gattung Flügelnüsse - Pterocarya

Gattung Hickory - Carya

Gattung Walnüsse - Juglans

Ordnung  Buchenartige - Fagales

Familie Walnussgewächse - Juglandaceae

Gattung  Flügelnüsse Pterocarya


Kaukasische Flügelnuss - Pterocarya fraxinifolia

Gattung Walnüsse - Juglans

Bitternuss - Carya cordiformis


Zottige Craya - Carya cordiformis

Gattung Hickory - Carya

Echte Walnus - Juglans regia

F l ü g e l n u s s
Ordnung Buchenartige - Fagales
Familie Walnussgewächse - Juglandaceae
Gattung Flügelnüsse - Pterocarya
Kaukasische Flügelnuss - Pterocarya fraxinifolia
Diese Baumgruppe ist leicht zwischen dem Dichterhain und dem Hippodrom zu finden.

Aus der Ordnung der Buchengewächse  Fagales, der Familie der Walnussgewächse 

Auch diese Bäume haben ihre ursprüngliche Heimat in China. 

Verblüffend wo damals die Bäume besorgt werden konnten, wo es Kunde von diesen Exoten gab.

Die Bäume werden bis 25 Meter hoch.
Fruchtstände
Kaukasische Flügelnuss - Pterocarya fraxinifolia in Schien-Anhalt

Die Aufnahme von Mitte Juni zeigt den Baum mit seinen langen Fruchtständen.

In 1,30 m Höhe gemessen hat der Stamm einen Umfang von 3,25 Meter (Gemessen von Frank Gyssling im Jahr 2014).
H i c k o r y
1 Gattung mit 15 Arten
Ordnung Buchenartige - Fagales
Familie Walnussgewächse - Juglandaceae
Gattung Hickory - Carya
Bitternuss - Carya cordiformis

Bitternuss - Carya cordiformis direkt am Rosengarten

Die Bäume werden wegen ihrer schönen Herbstfärbung bei uns gerne in Parks angepflanzt. Ein Merkmal dieser Art sind gelbleuchtende Winterknospen.
52°23'45.18"N 13° 1'38.95"E
Alle Aufnahmen sind vom gleichen Baum. Er steht am nordöstlichen Ende des Rosengartens am Schloss Charlottenhof kurz vor dem Maschinenteich.
Die Bitternussbäume kommen natürlich an der Ostküste Nordamerikas vor. Dort werden die Bäume zwischen 30 und 50 m hoch. Wie schon der Name sagt, schmeckt die Frucht bitter, anders als die beliebte Pekannuss aus der gleichen Gattung und der Familie der Walnussartigen.

Novembernebel

Zottige Carya - Carya ovata - Shagbark Hickory
Diese Aufnahme stammt aus Mundelein, Illinoise, USA, ca. 50 km nördlich von Chicago wo sie natürlich vorkommen.

Nur die eine Art aus der Gattung der Hickorys hat diese sich ablösende Rindenplatten. Warum wurde er denn nicht im Park Sanssouci angepflanzt? Bestimmt weil er wirklich zottig aussieht und auch keine attraktive gelbe Herbstfärbung hat.

Standort: In der Nähe von 
Chicago, Illinois, USA

Gattung Walnüsse - Juglans

Echte Walnuss - Juglans regia
Dieser prachtvolle, vollkommen gesunde Walnussbaum steht zwar nicht in Sanssouci, aber nicht weit weg.
In mitteleuropäischen Wäldern gibt es kein Holz, das begehrter als das Holz des Walnussbaumes. Der Baum wird ja nicht zur Holzgewinnung angebaut. Trägt er nicht mehr genug Früchte, wird er nicht etwa gefällt, sondern mit dem Wurzelstock ausgegraben. Aus den Maserknollen wird das wertvolle Wurzelholzfurnier hergestellt.

Walnussholz splittert nicht und hat eine hohe dynamische Festigkeit. Im II. Weltkrieg wurden die Bestände fast gefährdet. Da Tropenholz nicht mehr zur Verfügung stand, fertigte man aus dem Walnussholz massenhaft - Gewehrschäfte.

Sei noch erwähnt, dass 2017 ca. 3, 8 Millionen Tonnen Walnüsse geerntet wurden. Und das es in der Familie der Walnussgewächse Juglandaceae 8 Gattungen mit 60 Arten gibt.
Wallnüsse kennt ein jeder.
Bäume in Mittelamerika siehe hier